Neugier.

Standort

Karte maximieren

Brunnen mit Fischerknaben (Tobiasbrunnen)

von Paul Peterich
Der deutsche Bildhauer Paul Friedrich Gustav Peterich lebte von 1864-1937. 1884 erhielt er ein Stipendium des damaligen Großherzogs von Oldenburg für das Studium in Hamburg und Berlin. Nach Lehr- und Reisejahren berief ihn ebenfalls der Großherzog als Professor nach Rastede. Neben dem Brunnen mit Fischerknaben findet sich im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte im Schloss Oldenburg ein weiteres Werk, die Plastik Medea. Der Brunnen selbst scheint mit der christlichen Symbolik von Fisch und Knaben zu spielen. Der engelsgleiche Junge gemeinsam mit dem Symbol der Auferstehung und Bekehrung.

Eckdaten:
Entstehungsjahr: um 1895
Material: Bronze, Sandstein, Kunststein
Höhe: 2,30 m, Ø (Brunnen): 0,84 m
Eigentümer: Stadt Oldenburg
Bilder zum Vergrößern anklicken

Kontakt & Lage

Brunnen mit Fischerknaben (Tobiasbrunnen)
Theaterwall/ Ecke Roonstraße
26122 Oldenburg
Seite drucken Seite weiterempfehlen